Safe and Sufficient Glycemic Control by Using a Digital Clinical Decision Support System for Patients With Type 2 Diabetes in a Routine Setting on General Hospital Wards

Sichere und adäquate Kontrolle des Blutzuckerspiegels durch den Einsatz eines digitalen klinischen Entscheidungsunterstützungssystems für Patienten mit Typ-2-Diabetes in einer Routineumgebung auf allgemeinen Krankenhausstationen

J Diabetes Sci Technol. September 2020:1932296820955243.

https://dx.doi.org/10.1177/1932296820955243

Es sollte die Anwendbarkeit eines klinischen Entscheidungsunterstützungssystems in einem realen stationären Umfeld für Patienten mit Typ-2-Diabetes auf allgemeinen Krankenhausstationen untersucht werden. 150 Patienten mit Typ-2-Diabetes, die eine subkutane Insulintherapie benötigten, wurden mit einer Basis-Bolus Insulintherapie behandelt, die von einem Entscheidungsunterstützungssystem (GlucoTab) gesteuert wurde, das automatisiert offene Aufgaben im Arbeitsprozess sowie Vorschläge für die Insulindosierung für das medizinische Fachpersonal bereitstellte. Unter Verwendung des Systems wurde ein mittlerer täglicher Blutzucker (BZ) von 159 ± 32 mg/dL erreicht. 68,8% der Messungen lagen im Zielbereich (70 bis <180 mg/dL). Der Prozentsatz der BZ-Werte <40, <70 und ≥300 mg/dL betrug 0,02%, 2,2% bzw. 2,3%. Das Entscheidungsunterstützungssystem erleichtert eine sichere und effektive stationäre Diabetesbehandlung, indem es den Behandlungsablauf standardisiert und eine Entscheidungshilfe für die Basis-Bolus-Insulindosierung bietet.

Autoren

Katharina M Lichtenegger (1), Felix Aberer (1), Alexandru C Tuca (2), Klaus Donsa (3), Bernhard Höll (3, 4), Lukas Schaupp (1), Johannes Plank (5), Peter Beck (3, 4), Friedrich M Fruhwald (6), Lars-Peter Kamolz (2), Thomas R Pieber (1, 3), Julia K Mader (1)

Autor Informationen

  1. Department of Internal Medicine, Division of Endocrinology and Diabetology, Medical University of Graz, Austria.
  2. Department of Surgery, Division of Plastic, Aesthetic and Reconstructive Surgery, Medical University of Graz, Austria.
  3. Joanneum Research GmbH, HEALTH, Institute for Biomedicine and Health Sciences, Austria.
  4. decide Clinical Software GmbH, Austria.
  5. Department of Internal Medicine, Division of Gastroenterology and Hepatology, Medical University of Graz, Austria.
  6. Department of Internal Medicine, Division of Cardiology, Medical University of Graz, Austria.
0