GlucoTab® ermöglicht die elektronische Planung, Durchführung und Dokumentation aller Arbeitsschritte im stationären Blutzuckermanagement.

Ärzten und Pflegekräften werden alle relevanten Informationen kontext-sensitiv zur Verfügung gestellt. Der Workflow wird durch entsprechende Erinnerungsfunktionen unterstützt. Damit ermöglicht GlucoTab® eine vollständige elektronische Abbildung des Blutzuckermanagements und entlastet das Personal von administrativen Tätigkeiten.

GlucoTab Algorithmus für Basis-Bolus Insulintherapie

Die automatischen Insulindosierungsvorschläge für lang- und kurzwirksames Insulin und die Abfolge der Aufgaben für Pflege und Ärzte basieren auf einem regelbasierten Algorithmus. Der strukturierte Prozess und die Unterstützung der Insulindosierung wurden erfolgreich in klinischen Studien evaluiert und optimiert.

Die initiale Verordnung des Basis-Bolus Algorithmus erfolgt durch den Arzt. Alle weiteren Schritte können von der Pflege durchgeführt werden (durch Benutzerrollen konfigurierbar).

Beim Therapiestart schlägt GlucoTab eine sichere Startdosis vor.
Alternativ kann die Startdosis vom Arzt frei festgelegt werden, wenn es aus der Vortherapie bereits Hinweise auf den Insulinbedarf gibt.

Die einzelnen Insulingaben erfolgen zu den Mahlzeiten bzw. vor dem zu Bett gehen durch die Pflege.
Die Dosisberechnung berücksichtigt den aktuellen Blutzuckerwert und Mahlzeit sowie das von vorherigen Insulingaben noch im Körper wirksame „on board“ Insulin, sodass eine Rücksprache mit einem Arzt normalerweise nicht notwendig ist.

Durch die Dosisvorschläge bei der täglichen Anpassung der Tagesinsulindosis erfolgt eine schrittweise und sichere Annäherung an den Blutzuckerzielbereich.

  • Die Verteilung des kurzwirksamen Insulins zwischen den Tageszeiten erfolgt automatisch.
  • Zur Anpassung der Therapie mit GlucoTab Unterstützung können, weil einem verordneten Schema gefolgt wird, auch Pflegepersonen berechtigt werden. Das System erkennt unsichere Situationen automatisch, und stellt eine Überprüfung durch einen Arzt sicher.
  • Basalinsulingabe im Krankenhaus zu Mittag hat sich bewährt, seit GlucoTab Version 6.0 kann auch mit dem GlucoTab Algorithmus die Gabe am Abend bzw. vor dem zu Bett gehen verordnet werden.

Fehlende Werte oder nachträgliche Korrekturen werden flexibel berücksichtigt, unsichere Situationen werden erkannt und eine Überprüfung der Therapie durch einen Arzt sichergestellt.

Eigene Therapie mit GlucoTab als elektronische Diabeteskurve

Der arbeitsteilige Prozess im Krankenhaus mit der Verordnung durch Ärzte und Durchführung durch die Pflege wird für alle Therapieformen durch GlucoTab unterstützt, für beide Berufsgruppen werden die offenen Aufgaben angezeigt.

Dosierung mit unbestimmter Dosis: Was auf Papier häufig als „Wanne“ ˽ vermerkt wird, wird in GlucoTab mit X-Dosis bezeichnet:

  • Eine Gabe des Medikaments ist in der Tageszeit geplant, die Dosis wird erst festgelegt, wenn in der Tageszeit ein Blutzuckerwert vorliegt.
  • Offene Aufgaben zeigen, wer wann was zu tun hat. Blutzuckermessung (Pflege) → Dosis festlegen (Arzt) → Medikamentengabe (Pflege).
  • Alternativ kann die Dosis mündlich vom Arzt angeordnet und von der Pflege erfasst werden.

Patienten Selbstmanagement kann bei der Verordnung der Therapie vermerkt werden. Verordnungen von Insulinen werden dann mit unbestimmter Dosis (X) initialisiert, weil die Dosis vom Patienten selbst festgelegt wird. Die nachträgliche Erfassung von Blutzuckermessungen und vom Patienten durchgeführten Medikamentengaben ist möglich.

Wenn nötig (z.B. bei Gestationsdiabetes) ist die Verordnung postprandialer Blutzuckermessungen möglich und wird durch die automatische Generierung von Aufgaben für die rechtzeitige Messung nach der Mahlzeit unterstützt.